Amateurfilmgemeinschaft Eilenburg

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Wettbewerbsbedingungen

AFG



Bedingungen für die Teilnahme am 20. Eilenburger Amateurfilmtag

1. Der Eilenburger Amateurfilmtag (EILAF ) ist ein regionaler Wettbewerb des Amateurfilmschaffens
und dient vorrangig dem Erfahrungsaustausch.  
2. Ausrichter der Veranstaltung ist die Amateurfilmgemeinschaft Eilenburg e.V., Mitglied im BDFA (Bundesverband Deutscher Film-Autoren)
3. Die Veranstaltung findet aller zwei Jahre statt.
Termin und Austragungsort sind im jeweiligen Aufruf enthalten.
4. Teilnahmeberechtigt sind Videoamateure, die ihren Wohnsitz
im ehemaligen Kreis Delitzsch/Eilenburg haben sowie Mitglieder der AFG.
5. Die Thematik ist frei wählbar.
6. Die Anzahl der Beiträge jedes Autors bzw. eines Autorenkollektivs ist
auf drei Arbeiten beschränkt. Der in der Ausschreibung genannte Einsendeschluss ist verbindlich.
Mit dem Einreichen haben Nichtmitglieder des BDFA für jeden Film einen Unkostenbeitrag von 5 Euro zu entrichten.
7. Die Laufzeit jedes Beitrags ist auf 20 Minuten beschränkt.
8. Auf einem Filmträger darf nur ein Beitrag enthalten sein.
Jeder Datenträger ist gut lesbar zu kennzeichnen mit Name und Anschrift des Autors,
Titel und Laufzeit des Beitrages.
Empfohlen wird ein Vorspann von mindestens 10 Sekunden Schwarzbild.
9. Zugelassen sind die Formate  DVD, BlueRay – R sowie USB MP4.
Der Veranstalter kann Beiträge, die nicht vorführbar sind zurückweisen.
Der Veranstalter ist von jeglicher Haftung für aufgetretenen Schäden oder Verlust freigestellt
10. Jeder Einreicher ist dafür verantwortlich, dass mit seinem Beitrag
mögliche Rechte Dritter nicht verletzt werden.
Sämtliche Rechte an dem Film verbleiben bei den Autoren.
11. Das anwesende Publikum begutachtet die eingereichten Beiträge,
vergibt einen Publikumspreis und empfiehlt die Delegierung zur Sächsischen Landesmeisterschaft.
Der Preisträger wird am Ende der Veranstaltung bekannt gegeben.
Gegen die Entscheidung der Jury ist der Rechtsweg ausgeschlossen.
12. Jeder Teilnehmer erhält eine Teilnahmeurkunde.

13. Die Rückgabe der eingereichten Arbeiten erfolgt am Ende der Abschlussveranstaltung.

14. Mit der Abgabe der Filme werden vorstehende Bedingungen anerkannt.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü